Lodgar Grand, CZ
Kleine Hobbyzucht von Ragdollkatzen

Die Geschichte der Ragdoll

Die Geschichte der Ragdoll ist mit Sicherheit eine der kuriosesten in der Katzenwelt. Geprägt ist die Geschichte der Ragdoll von vielen Gerüchten, Unwahrheiten und Vorurteilen. Dabei begann Anfang der 1960er alles ganz friedlich im schönen Städtchen Riverside im Süden Kaliforniens... In Riverside lebte die Perser-Züchterin Ann Baker mit ihren Katzen. Auch ihre Nachbarin Mrs. Penels besaß einige Katzen, die sich mehr oder weniger kontrolliert auf dem Grundstück paaren konnten. Unter diesen Katzen befanden sich einige, die in ihrem Typ Persern glichen und von Mrs. Baker in ihre Zuchtlinien eingekreuzt wurden. Eine weiße Katze von Mrs. Pennels, - Josephine- nimmt eine zentrale Position ein. Mrs. Baker züchtete nicht direkt mit Joshephine, doch war sie die Mutter vieler Katzen, die Ann Baker mit ihren Persern paarte. Eines tage wurde Josephine von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Die Katze wurde in eine Tierklinik gebracht. Glücklicherweise erholt sie sich von den Folgen des Unfalls und brachte noch mehrere Würfe zur Welt. Die Welpen, die Josephine nach ihrem Unfall warf, zeigten nach der Auffassung von Ann Baker einige besonderen Merkmale: Sie erschlaffen vollständig, wenn man sie hochnahm, sie waren im Charakter freundlicher als ihre Mutter. Ann Baker führte dies auf den Unfall zurück. Das diese Eigenschaft nichts mit dem Unfall zu tun haben kann, muss jedem klar sein. Doch Ann Baker schien dieses Wissen zu fehlen. Jedenfalls begann sie mit einigen Welpen von Josephine und ihren eigenen Katzen zu züchten und die von ihr bemerkten Eigenschaften - und natürlich auch den Erscheinungstyp - zu festigen. Leider ist heute nicht mehr ganz nachvollziehbar, welche Katzen genau in der ersten Zuchtphase verpaart wurden. Die Ragdoll-Zeichnungen machen die Annahme wahrscheinlich, dass Birma und Siamkatzen an der Entstehung der Rasse beteiligt waren. Ann Baker war eine geschäftstüchtige Frau und begann mit der Vermarktung der Ragdoll. Sie tingelte durch das Fernsehen, wurde in der Presse erwähnt und scheute sich dabei nicht, die abenteuerliche Geschichte von Josephines verändertem Nachwuchs zu erzählen. Dabei bekräftigte Sie ungeniert, dass der Unfall ihr genetisches Material verändert hat. Ihre Geschichten gipfelten in der Behauptung, Joshephins Nachkommen wären das Bindeglied zwischen Menschheit und einer Gruppe Außerirdischer. Durch diese Geschichten stieg die Nachfrage nach Ragdolls und Ann Baker legte den Käufern/Züchtern strenge Lizenz-Verträge vor. Das erste Zuchtpaar verkaufte Ann Baker 1969 an das Ehepaar Dayton.

Nachdem Ann Baker den Namen Ragdoll urheberrechtlich schützen ließ zogen die Daytons vor Gericht. Die Auseinandersetzung endete mit einer Spaltung der Ragdoll-Züchter. Ann Bakers Club blieb die International Ragdoll Cat Association (IRCA) und die Daytons gründeten die Ragdoll Society, die später in Ragdoll Fanciers Club (RFC) umbenannt wurde.

Der Charakter der Ragdoll

Die Ragdoll ist eine angenehm unkomplizierte Katze. Sie ist unaufdringlich, weder besonders laut noch besonders temperamentvoll. Doch sie ist nicht für jeden die ideale Katze. Eine Ragdoll möchte nämlich immer überall gerne dabei sein. Eine Ragdoll muss man einfach lieb haben und sie kommt einfach mit jedem klar. Selbst andere Haustiere sind schnell ihre Freunde. Die Ragdoll ist ein liebevoller und toleranter Mitbewohner der nicht gerne alleine lebt und seinen Menschen liebt.

Anerkannte Farbvarietäten

Die Ragdoll wird in drei Zeichnungsvarianten Bicolour, Colourpoint und Mitted anerkannt. Es gibt die Farben: Seal, Blue, Chocolate und Lilac. Mittlerweile gibt es Ragdolls auch in anderen Farbzeichnungen.

FIFé-Standard

http://www.ig-ragdoll.de/504697948708b3911/index.html

FARBEN/TYPEN

http://www.ig-ragdoll.de/504697948708af204/index.html

Menu

Unser Hobbyzucht RAGDOLL Zurück

Unser Kater

GIC Napoleon Caesar

Unsere Katzen

CH/PR Gabby CH Phoebe CH Cheyenne CH Princess

Kitten

Aktueller Wurf Pläne Ehemalige Würfe

Banners

links_de FIFE SCHK Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!